1965   -   2015

50 Jahre PSC Pforzheim e.V.

 

50 Jahre! So lange wie kaum ein anderer Verein in ganz Deutschland hat sich der Para Sport Club Pforzheim dem Behindertensport verschrieben. Ein Wochenende lang feiert der PSC sein Jubiläum: Mit dem Karl-Heinz-Sass-Gedächtnis-Turnier, mit Mitternachtsbasketball und einem Länderspiel der U22-Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft. Doch zugleich darf und soll es auch kontrovers zugehen: Am Freitag, 26. Juni, werden Vertreter aus Politik und Wirtschaft, aber auch Sportler und Schüler über die Möglichkeiten und Grenzen der Inklusion diskutieren.
Im ersten von drei Themenbereichen steht die schulische Inklusion im Vordergrund: Wo funktioniert diese schon gut, wo nicht? Und: Welche Verbesserungen müssen noch erreicht werden? Dabei kommen politisch und schulische Verantwortliche zu Wort, aber auch Schüler berichten über ihre Erfahrungen.
Der Einfluss, den Sport auf die persönliche Entwicklung von Menschen mit Behinderung haben kann, wird anschließend beleuchtet.
Die Bereiche Schule und Sport münden schließlich dort, wo die Inklusion immer wieder an eine Grenze stößt: beim Übergang zum Beruf. Deswegen wird dieser Punkt bei der Podiumsdiskussion am meisten Zeit einnehmen. Dort wird einerseits mit Best-Practise-Beispielen gezeigt, wie Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung geschaffen werden können. Andererseits sollen aber auch die Sorgen vieler Betriebe diskutiert werden: Welche Vorschriften, welche finanzielle Hilfen gibt es? Wie lange werden Unternehmer und Arbeitnehmer unterstützt? Und wie gelingt es, nicht nur Praktika, sondern echte Arbeitsplätze auf dem ersten Arbeitsmarkt zu schaffen?

Die wichtigsten Daten in Kurzform:
Was? Podiumsdiskussion zur Inklusion in Schule, Sport und Beruf
Wann? 26. Juni, 19 Uhr
Wo? Aula des Hilda-Gymnasiums, Kiehnlestraße 25, 75172 Pforzheim
Und sonst? Die Diskussion wird in das Jubiläumswochenende eingebettet. Einer der Höhepunkte dieser Tage ist das Basketballturnier am 27. Juni von 13.00 bis 17.00 Uhr sowie das U-22-Länderspiel um 18.00 Uhr. Beides findet in der Großsporthalle des Hilda-Gymnasiums statt, die an diesem Tag offiziell eröffnet wird.